Aktuelle U23-News

               präsentiert die 
        News & Spielberichte 
                unserer U23 


Die Negativserie beendet


Datum: 24.09.2017
Von: DN

FSC Eschborn - Viktoria Kelsterbach II 0:3 (0:0)

Einen enorm wichtigen Sieg konnte die Zweite Mannschaft der Viktoria im Spiel beim FSC Eschborn einfahren und beendete damit auch eine Negativserie von fünf Spielen ohne Sieg. Trotz einiger Ausfälle siegte die Mannschaft am Ende verdient mit 3:0 und belohnte sich damit für einen couragierten Auftritt. Vor dem Spiel war die Devise klar: Verlieren verboten und wenn möglich sogar dreifach Punkten, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren.

So begannen beide Teams auf dem großen Rasenplatz in Eschborn zunächst eher verhalten und waren auf Sicherheit und Spielkontrolle aus. Die erste Möglichkeit bot sich den Gastgebern nach rund 180 Sekunden, doch Viktoria Schlussmann Nemanja Saula, der eigentliche Stammkeeper der ersten Mannschaft, entschärfte den Schuss glänzend. Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe die Viktoria ihre erste Chance verbuchen konnte. Bedri Gülec hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und der Ball gelangte schließlich zu Farrona Gonzalez, aber der Mittelfeldspieler verzog. Die Viktoria schien nun immer besser in die Begegnung zu finden, allerdings stellte sich Kapitän Daniel Schneider in Spielminute 29 im eigenen Strafraum zu ungestüm an und foulte seinen Gegenspieler. Schiedsrichter Achim Schrödter entschied zu Recht auf Strafstoß. Eschborns Toptorjäger Hakim Achtary trat an, doch Viktoria Torhüter Saula konnte den Schuss sicher entschärfen und verhinderte somit den Rückstand. Anschließend schwächten sich die Gastgeber selbst. Barjalei sah wegen einer Unsportlichkeit die Ampelkarte und musste das Spielfeld verlassen (31.). Zunächst konnte die Viktoria daraus aber keinen Nutzen ziehen.

Nach dem Seitenwechsel und torlosem ersten Durchgang drehte die Zweite auf. Ball und Gegner wurden gut laufen gelassen und die Überzahl sowie die sich bietenden Räume wurden nun besser ausgenutzt. Nach 57 Minuten belohnte sich die Mannschaft schließlich mit dem Führungstreffer. Tobias Buß setzte auf der linken Seite zum Sololauf an. Zunächst verlor der junge Verteidiger das Spielgerät, jedoch setzte er nach, eroberte den Ball zurück und vollendete letztendlich mit etwas Glück ins Tor der Heimmannschaft.

Der Führungstreffer schien eine Art Dosenöffner für die junge Mannschaft zu sein, denn nur 180 Sekunden später hatten Mannschaft und die mitgereisten Zuschauer erneut Grund zum Jubeln. Torhüter Saula fing eine Ecke der Eschborner sicher ab und machte das Spiel mit einem weiten Abschlag schnell. Ballarin konnte diesen unter Kontrolle bringen, gegen seine Gegenspieler behaupten und schließlich im Tor unterbringen.  Anschließend probierten die Gastgeber noch einmal alles. Aber wieder war Saula zur Stelle und entschärfte einen gefährlichen Freistoß (62.). Diesmal ließ sich die Viktoria nicht in ihre eigene Hälfte zurückdrängen. Ganz im Gegenteil. Das Team suchte die endgültige Entscheidung. Nach 72 Minuten machte Kai Aigner dann den Deckel endgültig zu Gunsten der Untermainstädter drauf. Der eingewechselte Neumann passte auf die Seite zu Lemghili. Der erfahrene Offensivmann passte in die Mitte und Aigner konnte am zweiten Pfosten sicher einschieben. Die letzte große Möglichkeit war ein Schuss von Ballarin, doch dieser klatschte von Innenpfosten wieder zurück ins Feld (76.). Anschließend spielte die Zweite die Begegnung souverän zu Ende.

Eine geschlossene, couragierte und konzentrierte Mannschaftsleistung, Einsatz–, Lauf- und Kampfbereitschaft legten den Grundstein für einen am Ende auch in der Höhe verdienten Sieg. Zudem agierte die Mannschaft jederzeit besonnen und verlor zu keinem Zeitpunkt die Ruhe. Ebenso war eine klare Ordnung und läuferische Disziplin in der Zentrale zu erkennen. Neben dem starken mannschaftlichen Auftritt ist sicherlich die bravouröse Leistung von Torhüter Saula herauszuheben, der durch starke Paraden und präzise Abstöße bestach. Mit dem Sieg springt die Zweite in der Tabelle zunächst auf Platz 9, doch aufgrund der Ausgeglichenheit der Liga muss in den kommenden Spielen weiter gepunktet werden.

Vorschau: An diesen starken Auftritt kann das Team im kommenden Spiel am Samstag, den 30.09.2017 um 17.30 Uhr, gegen Spitzenreiter Hochheim  hoffentlich anknüpfen.

Aufstellung: Saula – Aigner, Schneider, Kolb, Buß – Farrona Gonzalez (67. R. Neumann), Winziger (81. Kocer), Kocer (46. Ferreira de Castro), Gülec, Lemghili (84. Duban) – Ballarin

Bank: N. Groß

Gelbe Karten: Farrona Gonzalez, Winziger, Schneider

Tore: 

0:1 Buß (57.)

0:2 Ballarin (60.)

0:3 Aigner (72.)

 

Links:


Dieser Service wird präsentiert von:

Kühnast Gartengestaltung
Heideweg 2
63263 Neu-Isenburg
Tel. 069 / 27270606
Fax: 069 / 27244617
Email: k.kuehnast_galabau(at)gmx.de


 

Premium-Partner:

Weidenbornstraße 40
60389 Frankfurt am Main
Servicetelefon:
0800 2008007-0


Frankfurt Airport Services Worldwide

Frankfurt Airport Services Worldwide
60457 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 690 - 0


Lemm Pacher Sports GbR
Kupferstr. 1
65428 Rüsselsheim
Telefon: 06142 / 79 88 958


Süwag Energie AG

Schützenbleiche 9-11
65929 Frankfurt am Main
Telefon 0800 / 4747488


Warth & Klein Grant Thornton AG

Warth & Klein Grant Thornton AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Hagenauer Straße 59
65203 Wiesbaden