Aktuelle U23-News

               präsentiert die 
        News & Spielberichte 
                unserer U23 


Langelotz führt Zweite mit vier Toren zum Derbysieg


Datum: 03.12.2017
Von: an

Viktoria Kelsterbach II – Germania Schwanheim II 5:2 (0.2)

Trotz eines 0:2-Pausenrückstandes inklusive verschossenem Strafstoß, gewann nach der Ersten auch die Zweite das Derby gegen Germania Schwanheim. Nach der Pause drehte die Viktoria auf und gewann am Ende hoch verdient mit 5:2. Mann des Tages war dabei sicherlich Philipp Langelotz mit vier Toren.

Die Viktoria machte von Beginn an Druck und hatte nach einem Kopfball von Hicke die erste Möglichkeit, aber Schwanheims Torwart lenkte diesen zur Ecke (8.). Vier Minuten später traf Langelotz nur den Außenpfosten. Dann stellte Schwanheim innerhalb von fünf Minuten auf 0:2. Nach 15 Minuten geriet das Fischer-Team mit der ersten Chance des Gegners in Rückstand. Nur fünf Minuten später senkte sich ein Distanzschuss der Gäste hinter Scheel ins Tor zum zwischenzeitlichen 0:2. Schwanheim erwies sich also als sehr effizient und machte aus zwei Schüssen zwei Tore. Die Viktoria hingegen ließ weiter beste Möglichkeiten ungenutzt. So zielte Saavedra nach eigenem Ballgewinn kurz vor dem gegnerischen Strafraum vorbei (24.). Eine Minute später wurde der junge Chilene im Strafraum regelrecht umklammert, so dass Giovanni Acri vom Punkt aus die große Chance hatte, seine Mannschaft ins Spiel zurück zu bringen. Allerdings konnte Schwanheims Torwart Menger den Versuch des Flügelspielers parieren. Dazu schwächten sich die Gäste im Verlauf der ersten Halbzeit selbst und ein Akteur musste nach der Ampelkarte das Feld verlassen. Zur Pause wusste im Viktoria-Lager eigentlich niemand, weshalb die Gäste mit 0:2 führten. Das sollte sich in der zweiten Halbzeit eindrucksvoll ändern.

Keine drei Minuten nach Wiederbeginn brachte Philipp Langelotz seine Mannschaft zurück ins Spiel. Nach einem Handspiel im Strafraum behielt das Eigengewächs die Nerven und verkürzte auf 1:2. Das war ein Weckruf für die Fischer-Schützlinge, die fortan die Gäste rund um den eigenen Strafraum einschnürten. Dennoch mussten die Viktoria-Anhänger mit dem Jubeln noch etwas warten. Denn erst parierte Menger einen Kopfball von Tobias Fischer aus kurzer Distanz (57.), dann warf sich ein Verteidiger in den Abschluss von Langelotz (60.). Sebastian Hicke zielte mit einer Direktabnahme knapp vorbei. Dann war es aber endlich soweit. Nach einem Freistoß von Pereira verlängerte Fischer, der bereits am Abend zuvor gegen Schwanheim ein Tor erzielen konnte, ins Tor zum 2:2 (62.).

Die Viktoria blieb nun am Drücker und wollte gleich nachlegen. Sich schon im Strafraum befindend, legte Langelotz vor dem Tor quer auf Saavedra, der völlig blank stehend vorbei schoss (65.). Dies hätte eigentlich schon die Führung sein müssen. So dauerte es bis in die Schlussphase bis Langelotz mit drei Toren alles klar machte. Nach 78 Minuten schickte Pereira, Acri steil und der gab den Ball sofort nach innen, wo der Stürmer der Viktoria nur noch seinen Fuß reinhalten musste. Keine zwei Minuten später erhöhte Langelotz nach Zuspiel des eingewechselten Aigners dann auf 4:2. Fünf Minuten vor dem Ende setzte Langelotz den Schlusspunkt unter eine perfekte zweite Halbzeit. Eine Standardsituation schien eigentlich schon geklärt, aber Fischer drosch den Ball vom Flügel noch einmal in die Mitte und dort hielt Langelotz nur noch seinen Fuß hin (85.).

Damit trug auch die Zweite ihren Teil zum Sechs-Punkte-Derby-Wochenende bei und feierte diesen Triumph am Abend auf der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Aktiven ausgiebig.

Vorschau: Bei einem Sieg im letzten Spiel des Jahres bei TuS Niederjosbach könnte die Zweite sich noch weiter von den Abstiegsrängen distanzieren und dann wohl eine recht sorgenfreie Restrunde spielen. Der letzte Auftritt des Jahres beginnt am nächsten Sonntag, den 10.12.17 um 14 Uhr in Niederjosbach.

Aufstellung: Scheel – Kolb, T. Fischer, Buß – Acri, Winziger (85. R. Neumann), Farrona Gonzalez (30. Polat), Hicke – Pereira – Saavedra (72. Aigner), Langelotz (86. Farrona Gonzalez)        

Bank: Stavridis, Thole, Kocer, Schneider

Gelb: Langelotz, Saavedra, Winziger, Acri, Fischer, Pereira

Tore:

0:1 (15.)

0:2 (20.)

1:2 Langelotz (48./FE)

2:2 T. Fischer (62.)

3:2/4:2/5:2 Langelotz (78./80./85.)

Bes. Vorkommnis: Menger hält FE von Acri (25.) 


Dieser Service wird präsentiert von:

Kühnast Gartengestaltung
Heideweg 2
63263 Neu-Isenburg
Tel. 069 / 27270606
Fax: 069 / 27244617
Email: k.kuehnast_galabau(at)gmx.de


 

Premium-Partner:

Weidenbornstraße 40
60389 Frankfurt am Main
Servicetelefon:
0800 2008007-0


Frankfurt Airport Services Worldwide

Frankfurt Airport Services Worldwide
60457 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 690 - 0


Lemm Pacher Sports GbR
Kupferstr. 1
65428 Rüsselsheim
Telefon: 06142 / 79 88 958


Süwag Energie AG

Schützenbleiche 9-11
65929 Frankfurt am Main
Telefon 0800 / 4747488


Warth & Klein Grant Thornton AG

Warth & Klein Grant Thornton AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Hagenauer Straße 59
65203 Wiesbaden