2
Junioren

Derbytime in Kelsterbach

Lukas Laun 7. März 2020

Die beiden D-Jugendmannschaften vom BSC Kelsterbach und der Viktoria D2 bereiteten sich gemeinsam auf den Rückrundenauftakt vor. Zwar verlor die Viktoria letztlich etwas zu deutlich mit 0:6, jedoch war es ein tolles und abwechslungsreiches Spiel. Der BSC-Nachwuchs ging bereits nach vier Minuten in Führung und konnte in der 12. Minute durch einen Weitschuss auf 2:0 erhöhen. Waren die Viktoria-Jungs in der ersten Hälfte noch auf Augenhöhe, so hatten sie in der zweiten Halbzeit nur noch das Nachsehen.
Nach dem sehr überzeugenden 1:0-Sieg in Fischbach am 29.02. dachte wohl der Großteil der Spieler, es ginge von alleine. Es wurde zwar teilweise sehr schön von hinten heraus kombiniert. Aber spätestens nach der Verletzung von Ben Keller wurde nahezu kopflos nach vorne gespielt. Lediglich der unermüdliche Niklas Hardt und Luiz Ortega Lamnek versuchten sich gegen die Niederlage zu stemmen. Alle anderen schauten mehr oder weniger ehrfürchtig den schnellen Kontern der BSC-Angriffsreihen zu. Kein Einsatz, keine Körperlichkeit, kein Entgegenstemmen. Am Ende fiel das Ergebnis vielleicht ein bis zwei Tore zu hoch aus, aber letztlich war es ein verdienter Sieg der grün-weißen Nachbarn, die in der Zweiten Halbzeit tollen Fußball zeigten.

„Nach Spielen gegen den BSC denke ich mir immer nur, was wohl in Kelsterbach möglich wäre, wenn es einen gemeinsamen Verein oder eine gemeinsame Jugendarbeit gebe. Nicht auszudenken wo wir spielen könnten“, so Trainer Michael Keller nach dem Spiel.

Es wurde dann auch noch ein gemeinsames Gruppenfoto gemacht und sich viel Glück für die Rückrunde gewünscht.