1. Mannschaft

Ein Fehler wird bestraft

Alex Niedermann 25. März 2024

TuS Hornau II – Viktoria Kelsterbach 1:0 (0:0)

Während die Konkurrenz die erwarteten Siege einfuhr, strauchelte die Viktoria ebenfalls durchaus nicht unerwartet. Denn wie schon im Hinspiel nutzte der Verbandsliga-Unterbau der TuS Hornau die Chance der personellen Unterstützung von oben und siegte. Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass die Viktoria über weite Strecken offensiv sehr harmlos blieb und erst in der Schlussphase durch die Joker so etwas wie Druck entwickelte.

Trainer Demiroglou entschied sich fast für die gleiche Startelf aus dem Zeilsheim-Spiel. Lediglich Bosehmad ersetzte den angeschlagenen Linus Wirth. Vom Start weg war es eine ausgeglichene Partie. Nach wenigen Minuten hätten sich die Untermainer nicht beschweren dürfen, wenn der eher schwächere Schiedsrichter auf den Punkt gezeigt hätte, als Bosehmad seinen Gegenspieler ziemlich plump um senste. Auf der Gegenseite zeigten Islami und Arizoy ein klasse Zusammenspiel, aber letzterer scheiterte aus kurzer Distanz am Torwart (11.). Beide Mannschaften hatten noch eine sehr gute Chance. Ansonsten tat sich vor der Pause vor beiden Toren nicht allzu viel.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gastgeber den besseren Start und trafen den Pfosten (48.). Die Folge war die nicht unverdiente Führung. Die Viktoria ließ sich aus kontern und Palm bestrafte die einzige defensive Nachlässigkeit der Gäste im ganzen Spiel mit dem 1:0 (60.). Dies schien die Viktoria etwas aufzuwecken, es fehlte aber auch weiterhin der letzte Zug zum Tor. Die eingewechselten Kaltenmark, Azzouzi und Hicke brachten noch einmal neuen Schwung. Außer einem Schuss ans Lattenkreuz von Arizoy (83.) ließ der frühere Mitaufsteiger jedoch defensiv nichts zu. Bis auf Islami blieb die gesamte Offensive der Viktoria blass und wird sich nach der Osterpause erheblich steigern müssen.

Vorschau: Denn durch die Niederlage konnte Hochheim den Rückstand auf sechs Zähler verkürzen. Bevor es am 14. April zum direkten Duell im Sportpark kommen wird, erwartet die Demiroglou-Schützlinge am 7. April um 15:30 Uhr das schwere Gastspiel beim formstarken Tabellendritten FV Neuenhain. Die junge Mannschaft des kommenden Gegners konnte die letzten fünf Spiele alle für sich entscheiden.

Aufstellung: Groß – Kleiner, Döringer, Bosehmad, S. Schuhmann – Rüdinger (79. Hicke), Arizoy – Islami, Brämer – Conradi (78. Azzouzi), R. Schuhmann (58. Kaltenmark)

Tor:

1:0 Ludwig Palm (60.)