Junioren

F1 bleibt torhungrig

Alex Niedermann 11. Februar 2024

Viktoria Kelsterbach – FC Schwalbach 6:1 (2:1)

von Niklas Hardt

Auch das zweite Spiel dieses Jahres konnte die Viktoria für sich entscheiden. Man kam gut in die Partie, nach einem Eckball von Paul musste Taylor lediglich den Fuß hinhalten und traf zum 1:0 nach nur drei Minuten. Dann passierte erstmal lange Zeit nichts, keines der beiden Teams hatte wirklich gute Chancen, bis in der Mitte der ersten Hälfte der Neuner der Schwalbacher den 1:1-Ausgleich erzielte. Die Viktoria war noch nicht so richtig im Spiel, bis dann erneut Taylor, diesmal mit einem Alleingang, gegen drei Gegner den 2:1-Halbzeitstand festmachte.

Die Führung vor der Halbzeit brachte Schwung in das Spiel der Viktoria, denn Taylor konnte sein drittes Tor erzielen, indem er eine Unkonzentriertheit der gegnerischen Verteidiger ausnutzte und nur noch einschieben musste. Joshi sorgte mit mehreren Glanztaten für einen sauberen Kasten in der zweiten Hälfte, welche die Viktorianer souverän zu Ende spielten. Alessio holte sich den Ball mit einem starken Tackling am gegnerischen Strafraum und schoss das 4:1. Taylor konnte zu seinen bis hierhin drei Toren noch eine Vorlage für Paul verbuchen, welcher den Ball gar nicht mehr hätte berühren müssen, damit er ins Tor rollte. Taylor hatte nicht genug, bekam einen perfekten Steilpass von Janik gespielt und musste die Kugel nur noch am Torwart vorbeilegen und machte damit den 6:1-Endstand perfekt. Insgesamt war es eine Partie, die die Kelsterbacher in der zweiten Hälfte an sich reißen konnten und mithilfe von Joshis Paraden dann auch verdient gewannen.

Es spielten: Joshi, Jonah W., Leandro, Alessio, Paul, Jonah H., Janik, Taylor, Milan, Lenny