1. Mannschaft

Gelungener Auftritt beim Offensivcup

Alex Niedermann 15. Januar 2024

Erste erreicht als Gruppensieger das Viertelfinale

Beim prestigeträchtigen Offensivcup in der Kriftler Kreissporthalle erreichte die Viktoria das Viertelfinale und unterlag dort dem Gruppenligisten Germania Okriftel äußerst unglücklich mit 0:1.

Im ersten Gruppenspiel traf man auf den FC Eddersheim, der mit einer jungen Mannschaft bestehend aus Hessen- und Gruppenligakaderspielern antrat. Die Mannschaft des Trainerteams Demiroglou / Schmidt erwischte einen Traumstart und führte nach fünf Minuten nach Toren von Kleiner und Conradi mit 2:0. In der Folge verteidigte die Viktoria diszipliniert, kassierte durch Ptak aber nach neun Minuten den Anschlusstreffer. Kurz vor Ende der 15 -minütigen Spielzeit bot sich Arizoy die Chance auf den dritten Viktoria-Treffer, doch er scheiterte am Torwart der Eddersheimer. So kam es, wie es kommen musste. Acht Sekunden vor der Schlusssirene kassierte man doch noch den Ausgleich. Dennoch trotze man dem Favoriten ein verdientes Remis ab und wahrte somit die Möglichkeit auf das Weiterkommen in der sogenannten „Hammergruppe“. Zudem sollte der spätere Turniersieger in Folge alle seine Spiele gewinnen.

Im zweiten Spiel der Gruppe A duellierten sich Eddersheim und der Vorjahressieger VFB Unterliederbach. Eddersheim konnte sich mit 5:4 gegen den Gruppenligisten durchsetzen und stand somit sicher im Viertelfinale.

Die Ausgangslage für die Viktoria war somit klar. Verliert man das abschließende Gruppenspiel gegen Unterliederbach nicht, stünde man überraschenderweise im Viertelfinale. Folglich warfen die Viktoria-Schützlinge alles in Waagschale und boten den Zuschauern einen klasse Auftritt. Rüdinger erzielte nach sieben Minuten den Führungstreffer, Klein erhöhte nach rund zehn Minuten. Selbst eine zwei minütige Zeitstrafe für Rüdinger brachte die Viktoria nicht aus dem Konzept. Im Gegenteil. In Unterzahl (drei Feldspieler) erhöhte Brämer gar auf 3:0. Für den Titelverteidiger konnte Caner Yesil nur noch verkürzen, ehe Kara noch eine Zeitstrafe erhielt. Somit siegte der Tabellenführer der KOL verdient und zog sogar als Gruppensieger und auch als einzige klassentiefere Mannschaft unterhalb der Gruppenliga ins Viertelfinale ein.

Dort bekam man es mit Germania Okriftel zu tun, die eher schmeichelhaft die Runde der letzten Acht erreicht hatten. In einer ausgeglichenen Begegnung spielte die Viktoria erneut stark auf und verteidigte diszipliniert. Doch vorne konnten die wenigen sich bietenden Möglichkeiten von Conradi oder Brämer leider nicht genutzt werden. Erneut in der letzten Minute kassierte man nach einer Unachtsamkeit den bitteren 0:1 Treffer durch Siewe Nana, von dem man sich nicht mehr erholen konnte.

So schied die Viktoria zwar unglücklich aus, übertraf aber sämtliche Erwartungen und konnte somit erhobenen Hauptes die Kreissporthalle verlassen. Der Auftritt beim Offensivcup dürfte einen positiven Schub für die anstehende Restrunde geben. Turniersieger wurde der FC Eddersheim nach Neunmeterschießen gegen die TuS Hornau.

Kader: Groß, Kieweg – Siegfanz, Rüdinger, Mihaylov, Azzouzi, Arizoy, Kleiner, Conradi, Klein, Brämer

Vorschau: Die erste reguläre Vorbereitungswoche beschließt die Erste mit einem Testspiel am Sonntag um 12 Uhr im Sportpark gegen Königstein.