Junioren

Nervenkrimis vom Punkt

Alex Niedermann 16. Juni 2024

E2 Dritter bei Kreismeisterschaft

von Marcus Schumann

Am Sonntag fand die Saison mit dem Turnier um die Kreismeisterschaft Ihren Abschluss. Der Jahrgang 2014 der Viktoria qualifizierte sich erst durch ein Entscheidungsspiel kurzfristig für das Finalturnier. Die Auslosung der Gruppen zeigte bereits welch schwerer Weg es zum Kreismeistertitel werden würde. So spielten mit Sulzbach, Schwanheim, Schwalbach, Sindlingen und Unterliederbach sehr starke Teams in der Gruppe der Viktoria.

Der Start ins erste Spiel gegen Germania Schwanheim verlief nicht gut. Während der Saison schieden wir noch in der ersten Runde gegen Schwanheim aus dem Kreispokal aus. So konnten wir heute spielerisch mehr als mithalten. Dennoch ging Schwanheim mit der ersten großen Gelegenheit in Führung. In der Folge nach starker Leistung konnte Rayen unsere dritte Ecke dann per Kopf zum Ausgleich und 1:1-Endstand verwandeln.

Das zweite Spiel gegen den späteren Kreismeister aus Schwalbach war ein von beiden Seiten tolles Spiel. Wieder geriet die E2 in Rückstand, konnte aber wieder großen Kampfgeist beweisen und durch Edin zum 1:1 ausgleichen. Nachdem die nächsten zwei Spiele recht unglücklich und trotz sehr guter Leistung mit jeweils 0:1 verloren gingen, folgte im letzten Gruppenspiel ein kleines Endspiel um den Einzug ins Viertelfinale. Nur durch einen Sieg konnte die Viktoria es noch unter die besten acht Teams schaffen. Recht früh konnte Viktoria durch ein unglückliches Eigentor der Sindlinger Verteidigung 1:0 in Führung gehen. Diese Führung konnte jedoch wieder ausgeglichen werden und so brachte Milan unsere Jungs mit seinem 2:1 ins Viertelfinale.

Dort trafen wir als Gruppenvierter auf den Sieger der anderen Gruppe aus Bad Soden. In dem guten und mindestens ausgeglichenen Spiel brachte eine Flanke von Milan die Führung, welche Oskar am langen Pfosten einköpfte. Nachdem Bad Soden ausgleichen konnte, musste das Elfmeterschießen über die Teilnahme am Halbfinale entscheiden. Für Kelsterbach trafen Gabriel, Oskar und Rayen recht souverän. Ein Bad Sodener Schuss ging über das Tor, somit trafen wir im Halbfinale wieder auf Schwalbach. Leider konnten wir hier wieder zu wenig aus unseren vorhandenen Torchancen machen und verloren mit 0:2.

Im abschließenden Spiel um den dritten Platz gegen Oberliederbach zeigten wir eines unserer besten Spiele, konnten aber leider kein Tor erzielen. Im Elfmeterschießen behielten die drei Schützen Gabriel, Edin und Rayen wieder ihre Nerven und konnten nach einem Pfostenschuss von Oberliederbach den dritten Platz sichern.

Dieser tolle Erfolg schließt nun eine großartige Saison ab, was einen Tag später bei der Saisonabschlussfeier ausgiebig zelebriert werden soll.