1. Mannschaft

Spätes Remis in Marxheim

Alex Niedermann 6. Mai 2024

FC Marxheim – Viktoria Kelsterbach 2:2 (0:0)

Was hätte man sich auf Seiten der Viktoria noch vor einer Woche über das 2:2-Unentschieden geärgert, weil man eine zwei-Tore-Führung durch einen späten Doppelschlag aus der Hand gegeben hat. Durch den feststehenden Titelgewinn ist das 2:2 wohl eher positiv einzuordnen.

Im ersten Durchgang standen beide Teams in der Defensive ziemlich sicher und die ganz großen Torchancen blieben aus. Bitter für die Untermainer war ein unglücklicher Zweikampf von Torhüter Holger Voigt, der verletzt ausgewechselt werden musste (35.). Nach einer Stunde holte sich Kapitän Döringer den Applaus der Gäste-Anhänger für seine starke Rückrunde ab und Rückkehrer Lukas Wirth kam ins Spiel, das nun Fahrt aufnahm. Conradi wurde rechts freigespielt und Brämer traf am zweiten Pfosten zur Führung (65.). Diese baute Mihaylov zehn Minuten später sehenswert aus. Bei der Ballannahme mit rechts legte er das Leder gekonnt am Gegenspieler vorbei und schlenzte mit links ins Tor zum 2:0 für die Gäste. Anschließend hatte er Feierabend, denn Dominic Kneisel durfte sein Debüt geben.

Die Defensive um den starken Mahir Bosehmad ließ über weite Strecken des Spiels wenig zu und war in der Schlussphase doch geschlagen. Denn im Anschluss an eine scharf getretene Ecke knallte Marxheims Friedrich den Ball mit ordentlich Karacho in die Maschen (83.) und nur zwei Minuten später Duplizität der Ereignisse durch Reshka, der dieses Mal mit einem unhaltbaren Schuss genau neben den Pfosten ausgleichen konnte. Mit der letzten Chance der Partie verhinderte Torhüter Scheel mit einer absoluten Glanzparade gar eine Niederlage, die ob des über 80 Minuten sehr souveränen Auftritts nicht gerecht gewesen wäre. Allerdings verdiente sich der FCM mit guter Moral den Punktgewinn, mit dem letztlich beide Teams gut leben können.

Vorschau: Im letzten Heimspiel der Saison trifft die Viktoria am Sonntag um 15:30 Uhr im Sportpark auf das formstarke SV Kriftel. Zuvor duellieren sich ab 13 Uhr die beiden Zweiten Mannschaften in der KLB.

Aufstellung: Voigt (35. Scheel) – O’Connor, Döringer (60. Lu. Wirth), Bosehmad, S. Schuhmann – Rüdinger, Arizoy – Mihaylov (75. Kneisel), Conradi, Brämer – Islami

Bank: Kieweg, Kleiner, Azzouzi, Langelotz

Tore:

0:1 Noah Brämer (65.)

0:2 Zahari Mihaylov (75.)

1:2 Dominik Friedrich (83.)

2:2 Huanito Reshka (85.)